Zöliakie und Ernährung in der Schweiz: eine Standortbestimmung

Die Zöliakie ist eine immunologisch bedingte chronisch entzündliche Dünndarmerkrankung mit genetischer Disposition. Die genetischen Faktoren sind entscheidend. Die Zöliakie tritt familiär gehäuft auf und die Konkordanz bei eineiigen Zwillingen beträgt 85%. Auslöser der Zöliakie ist das Klebereiweiss Gluten, das in den Getreidearten Weizen, Roggen und Gerste enthalten ist.

Publikationen

Seit Januar 2014 bilden das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) und die Abteilung Lebensmittelsicherheit des Bundesamts für Gesundheit (BAG) das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV). Die Berichte wurden somit zwar unter dem Namen des BAG publiziert, stehen aber nicht mehr in dessen Verantwortlichkeit.  

Links

Letzte Änderung 14.07.2017

Zum Seitenanfang

https://www.eek.admin.ch/content/eek/de/home/pub/zoeliakie-und-ernaehrung-in-der-schweiz-.html