Kohlenhydrate in der Ernährung (2009)

Bislang wurden Kohlenhydrate meist als gesundheitlich „neutrale“, nicht obligat einzunehmende Kalorien betrachtet, die bei den meisten Völkern der Erde rund 50% der täglich verzehrten Nahrungsenergie liefern. Über Jahrzehnte dominierte die Ansicht, dass Kohlenhydrate gesundheitlich „die Guten“ und Fette „die Bösen“ unter den Hauptnährstoffen sind.

Es zeigte sich aber in den letzten Jahren, dass auch bei Nahrungskohlenhydraten gesundheitlich divergierende Wirkungen, je nach Art der Kohlenhydrate und ihrer Quellen in Lebensmitteln und Menge des Konsums vorhanden sind. Im April 2007 übernahm eine Expertengruppe der Eidg. Ernährungskommission die Aufgabe vom BAG, eine wissenschaftliche Stellungnahme zum Thema „Kohlenhydrate im Fokus: Ernährungs- und gesundheitliche Aspekte“ zu verfassen. Anlass dazu waren neue Erkenntnisse über die gesundheitliche Bedeutung von kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln.

Publikationen

Seit Januar 2014 bilden das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) und die Abteilung Lebensmittelsicherheit des Bundesamts für Gesundheit (BAG) das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV). Die Berichte wurden somit zwar unter dem Namen des BAG publiziert, stehen aber nicht mehr in dessen Verantwortlichkeit.  

Links

Letzte Änderung 14.07.2017

Zum Seitenanfang

https://www.eek.admin.ch/content/eek/de/home/pub/kohlenhydrate-in-der-ernaehrung-.html